Skip to content
MENÚ
KOSTENLOSER VERSAND*

Westgiebel des Parthenon in Athen. 96x30cm

Kann in versendet werden 7 tageBestände: 2

280,00

In Stock

Sichere Bezahlung:Formas de Pago
Vertrauenswürdige Zertifikate:Formas de Pagoekomi 5 estrellas

Beschreibung

Westgiebel des Parthenon. Nachbildung eines Reliefs aus gegossenem Marmor (Marmorstaub gebunden mit Harzen). Die Oberfläche ist mit Alterungspatina aus natürlichen Erden versehen, die ihr die Textur und das Aussehen einer antiken Skulptur verleihen, die durch die Zeit verschönert wurde.

Stück bereit zum Aufhängen an der Wand.

Maße: Breite: 96 cm. Höhe: 30 cm.

Reproduktionen von Skulpturen und Reliefs, inspiriert von Originalstücken aus Museen. Klassische Kunst des antiken Griechenlands. Handgefertigt in Spanien. Ideal zur Inneneinrichtung (Wohnzimmer, Empfangshallen, Bibliotheken und Büros). Statue für den Außenbereich geeignet, für Terrassen und Gärten, wetterbeständig.

Westgiebel des Parthenon (438 bis 432 v. Chr.). Athen. Die Originalskulpturen befinden sich im British Museum, London.

Er entspricht dem skulpturalen Ensemble des Giebels, der über dem sekundären Eingang des Parthenon angebracht war und aus Skulpturen der olympischen Götter des athenischen Bildhauers Phidias bestand. Er zeigt den Streit zwischen den Göttern Athene und Poseidon um das Patronat von Athen. In der Mitte befinden sich die Hauptgötter des Mythos: Athene links und Poseidon rechts, mit einem Olivenbaum dazwischen.

Nach dem Mythos bot Athene den Bewohnern der Stadt den Olivenbaum an, im Austausch dafür, dass sie als ihre Schutzgöttin gewählt wurde. Das von Poseidon angebotene Geschenk war das Pferd, und nach anderen Versionen eine Quelle mit Salzwasser, die der Gott hervorbrachte, indem er mit seinem Dreizack auf den Boden schlug. Die Bürger wählten schließlich Athene, nach der die Stadt benannt wurde, Athen.

Die Skulpturen des Parthenon, des Tempels der Athene Parthenos auf der Akropolis von Athen, wurden von der Schule des Phidias im 5. Jahrhundert v. Chr. (447 v. Chr. bis 438 v. Chr.) aus Pentelischem Marmor gefertigt. Die skulpturalen Ensembles, die Teil des Tempels waren, umfassten: die beiden Ost- und Westgiebel, die die Geburt von Athene bzw. den Streit mit Poseidon darstellten; die Metopen, unterhalb der Giebel, mit Szenen des Kampfes gegen die Kentauren und die Amazonen; und die Friesen, Flachreliefs, die den Umfang der Cella umgaben.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Westgiebel des Parthenon in Athen. 96x30cm“

Fragen und Antworten von Kunden

Es sind noch keine Fragen vorhanden. Seien Sie der Erste, der eine Frage zu diesem Produkt stellt.